Lüfterreinigung Samsung X10

Nachdem nun vor zwei Wochen die Scharniere meines Notebooks ausgetauscht wurden (Beitrag folgt findet sich hier), hab ich mich heute mal an den Lüfter gemacht. Der ist schon seit Tastatur-Schrauben auf der Unterseitelanger Zeit recht laut und klingt irgendwie unrund.

Da ich nicht wusste, ob ich mehr kaputt mache als ich Gutes tue, wenn ich das komplette Gehäuse von unten abschraube, hab ich mich dazu entschieden, vorerst mal unter die Tastatur zu gucken. Nachdem ich den Strom abgezogen und den Akku raus genommen hab, hab ich die zwei Schrauben auf der Unterseite, die mit „KBD“ beschriftet sind, gelöst.

Tastatur-Halterungen
Eine der Halterungen

Laptop umdrehen und öffnen. Die Tastatur kommt einem noch nicht gleich entgegen, zuerst müssen noch drei kleine schwarze Arretierungen am unteren Rand gelöst werden. Die kleinen Halterungen sitzen (v. l. n. r.) unterhalb der Tasten:
a) Strg- und Windowstaste
b) Leertaste und
c) des Cursors nach unten/Helligkeit niedriger.

Sie lassen sich mit dem Fingernagel leicht eindrücken; die Tastatur kann dann nach vorn herausgezogen und umgeklappt werden.

Innereien unter der TastaturLüfter NahaufnahmeJetzt kommt das Innere zutage und die Reinigung kann vorgenommen werden. Als erstes wurden mit einer Pinzette vorsichtig die kleinen Wollmäuse unten am Lüfter entfernt. Da ist eine Lücke, in der sich eine Menge angesammelt hatte. Dann wurden mit Wattestäbchen und Pinzette die Zwischenräume des Ventilators gereinigt. Ein platt gedrücktes Wattestäbchen kommt auch in die Ecken ;-)

Der Lüfter ist noch zur Hälfte vom Gehäuse bedeckt, so dass nicht alles zugänglich ist. Mit dem Staubsauger (auf unterster Stufe) wurde der Ventilator noch einmal abgesaut, bevor die WollmäuseTastatur wieder eingesetzt wurde. Die Lüfteröffnung auf der Unterseite ist ebenfalls abgesaugt worden, wobei sich noch mal große Fusseln aus der Ecke lösten, die vorsichtig mit der Pinzette herausgezogen werden konnten. Da sitzt bestimmt noch mehr, aber ohne das Gehäuse ganz abzumontieren, ist das nicht zu erreichen. Aber der geborgene Berg Wollmäuse ist schon sehr ansehnlich und sollte vorerst genügen.

Die Lautstärke des Lüfters hat sich nicht sehr verringert, was wohl daran liegt, dass das Lager schon leicht angeschlagen ist. Aber es macht ein gutes Gefühl, den Dreck von über 3 Jahren mal beseitigt zu haben.

Update

Seit der Reinigung vibriert leider die Tastatur sehr stark. Das hab ich nun davon, wenn ich die dämpfende Staubschicht ausbaue. :-/ Das kann auf keinen Fall so bleiben, sonst werd´ ich noch wahnsinnig… *Tastatur mit Gegenständen beschwer*
10.07.2007 09:20 Uhr

23 Kommentare to “Lüfterreinigung Samsung X10”

  1. Andreas Werner schreibt:

    Hallo,
    kurze Frage, ich hab hier nen fremden Samsung X10plus mit
    Lüfterlagerschaden auf dem Tisch.
    Hab auch die zwei „KBD“-Schrauben auf der Unterseite rausgedreht.
    Tschaa, und dann, wie kriegt man dann den oberen Deckel ab, um
    überhaupt an die Tastatur entriegelungen ranzukommen?
    Wo drücken, in welche Richtung ziehen etcpp?
    Will da schliesslich nur sehr begrenzte Gewalt anwenden…

    Gruß
    Andreas Werner

  2. Kaddi schreibt:

    Hi,

    ich weiß nicht genau, welchen „oberen Deckel“ du meinst, aber nachdem du die zwei Schrauben gelöst hast, öffnest du den Monitor wieder und kannst am unteren Rand der Tastatur 3 kleine schwarze Pinökel sehen. Wenn du quasi unten zwischen Tastaturrand und Gehäuserand guckst. Einer ist rechts bei der Aussparung für die Cursortasten, einer ziemlich mittig unter der Leertaste und der dritte ist links zwischen Strg- und „Fenster“taste.

    Die drückst du nach vorn (zu dir, wenn das Laptop normal vor dir steht) ein und kannst dann vorsichtig die Tastatur leicht anheben, so dass sie nicht gleich zurück rutscht. Wenn du alle drei eingedrückt hast, lässt sich die Tastatur unten anheben und nach vorn (wieder in deine Richtung) ein kleines Stück herausziehen. Gewalt ist überhaupt nicht nötig, das geht fast von selbst ;-)

    Sie hängt dann natürlich noch am Kabel, aber umklappen lässt sie sich. Um den Lüfter auszubauen wird das aber nicht genügen. Ich habe mich davor gescheut, das komplette Gehäuse aufzuschrauben und bin sehr interessiert daran, wie man da vorgehen muss und was alles beachtet werden muss. Über einen Bericht deinerseits würde ich mich also freuen.

  3. Andreas Werner schreibt:

    Servus,
    erstmal Danke für die Klarstellung bzgl. Tastaturausbau.

    Hab jetzt an meinem „Patienten“ den Lüfter getauscht.
    Eines vorweg, dazu ist es nötig, den kompletten Deckel abzunehmen.

    Wie das geht, steht im folgenden Text.

    WARNUNG WARNUNG WARNUNG
    Nicht einfach so anfangen, sondern bitte erst KOMPLETT lesen und dann entscheiden, ob man sich das zumuten will.
    Es ist jedermanns/fraus eigenes Risiko, wenn was schiefgeht.
    Folgender Text bezieht sich auf einen Samsung X10plus, bereits geringe
    Abweichungen in der Modellbezeichnung können große Abweichungen im
    Aufbau des Geräts bedeuten.
    WARNUNG WARNUNG WARNUNG

    Benötigtes Werkzeug:
    Kreuzschlitzschraubebdreher PH 0
    Flachschlitzschraubendreher 1 bis 1,5mm
    dünne, schmale Elektronik-Spitzzange

    Also, here we go:

    Es müssen _alle_ Gehäuseschrauben auf der Unterseite gelöst werden (HD-Fach und Mini-PCI können zu bleiben, Speicherfach siehe weiter unten), dann das Notebook wieder in normaler Arbeitsstellung vor sich auf den Tisch stellen und Tastatur lösen (dazu siehe Kaddis Text), ihren ZIF-Verbinder auf dem Board lösen (den bei diesem Gerät braunen Teil der Buchse mittels feinem Schraubenzieher _sachte_ ca. 2mm nach vorne ziehen) und die Tastatur abnehmen.

    Jetzt ist der Lüfter hinten links bereits halb zu sehen, auch sieht man vorne links im Tastatur“bett“ eine weitere Schraube, die muss auch noch gelöst werden.
    Nun vorsichtig die beiden Steckverbinder des Touchpads (?) unterhalb
    und der Buttonleiste (?) oberhalb des Tastatursteckers vom Board lösen.

    Nun das Display auf ca. 135° aufklappen und das Gerät umdrehen.

    Jetzt wird es für das Gerät gefährlich, denn beim nun möglichen Deckelabnehmen _darf_ _man_ _unbedingt_ an der hinteren Gerätekante die Gehäusehälften erstmal nur wenige Millimeter trennen.

    Sonst besteht Gefahr, dass man Steckverbinder des Displays abreisst.

    Hat man eine wenige mm breite Lücke vor sich, in die beiden hinteren Ecken des Gehäuses reingucken, ob sich in der einen der Displaysteckverbinder (?) und in der anderen Ecke die zwei Drähte der
    Displaystromversorgung (die nicht besonders wertig und/oder sicher verbunden wirken…) bereits sauber von ihren Buchsen bzw, Kontakten getrennt haben.
    Wenn ja, prima, wenn nein mit einem Schraubenzieher _sachte_ nachhelfen.
    Sind diese Stecker gelöst, das Notebook wieder umdrehen und versuchen, den oberen Gehäuseteil abzunehmen.
    Trick dabei ist, erst die rechte Gehäuseseite (DVD-Seite) ca. 20mm hochzuklappen und dann den oberen Gehäuseteil ca. 5 bis 10mm nach links zu schieben, um vom PC-Card-Schacht freizukommen.

    Klappt das Öffnen und/oder das Nachlinksschieben jetzt immer noch nicht, dann muss auch noch der PC-Card-Schacht losgeschraubt werden.

    Dazu das Gerät wieder umdrehen, den Memory-Schachtdeckel aufschrauben und beide (wenn vorhanden) Speichermodule ausbauen (links und rechts jedes SO-DIMMs die beiden Blechlaschen nach aussen drücken).
    Unter jedem SO-DIMM bzw. an jedem Steckplatz befinden sich zwei Schrauben (hier war eine unter einem Isolierstreifen versteckt), diese
    vier Schrauben alle lösen, evtl. Isolierstreifen aufbewahren und später wieder an seinen Platz kleben.

    Das Notebook jetzt wieder umdrehen.
    Nun lässt sich der PC-Card-Schacht (evtl. wieder mithilfe eines längeren Schraubendrehers) lösen und der Gehäuseoberteil abnehmen.

    Der Lüftertausch ist jetzt der einfachste Teil, Stecker abziehen, die beiden Befestigungsschrauben lösen, Lüfter tauschen, anstecken und festschrauben.
    Aufschrift des Lüfterschilds:
    SUNON
    Magnetic Levitation System
    GC054007VH-8
    V1.M.B403
    DC 5V 0.5W
    Y0435 ZP
    Made in Taiwan

    Wiederzusammenbau durch Rückwärtsausführen dieser Anleitung.

    Der Displaydatenanschluss (?) in der hinteren linken Ecke geht dabei wieder (zumindest bei mir hier) von selbst in seine Buchse, aber das Drauf_pfriemeln_ der beiden Displaystromanschlüsse in der hinteren rechten Ecke ist definitiv nix für Choleriker!
    Ich habs mit Zange (zum Positionieren der kleinen Stecker), feinem Schraubendreher (zum Aufdrücken der kleinen Stecker), jeder Menge Geduld und FLUCHEN hingekriegt, das is aber definitiv nix für Grobmotoriker.

    Hoffe, das ist jemand ne Hilfe
    Gruß
    Andreas Werner

  4. Kaddi schreibt:

    Wow, klasse! Ohne, dass man die entsprechenden Teile sichtbar vor sich hat bzw. ohne Bilder, ist es zwar etwas schwer nachzuvollziehen, aber für jemanden, der sich daran machen muss, ist es sicherlich hilfreich. Danke dafür!

    Mein Notebook heißt übrigens mit vollem Namen Samsung X10 1300 XTC – ist also ein anderes Modell. Ich hoffe immer noch, um diese Arbeit herum zu kommen! Toi toi toi.

  5. Tobi schreibt:

    Klasse Anleitung, vielen Dank dafür.
    Gibt es wohl eine einfache Möglichkeit, das DVD-Combo zu wechseln, ohne dass das Notebook komplett geöffnet werden muss? Mein Laufwerk vibriert sehr stark und liest einige CDs/DVDs nicht mehr. Ein Reinigen des Laufwerks brachte mir auch keinen Erfolg. Greetz

  6. Kaddi schreibt:

    Was getan werden muss, um das Laufwerk auszubauen, weiß ich nicht. Guck mal, ob Du hier fündig wirst. Auch beim Ausbau des Laufwerks würde ich mich wieder über einen Bericht freuen, wie Du es letztendlich geschafft hast. =)

  7. Old-Pete schreibt:

    Hi, wirklich gute Beschreibung.Habe gestern meinen Lüfter ausgebaut und gereinigt. Auf der Rückseite des Lüfters befindet sich ein schwarzer Aufkleber ohne Beschriftung. Ich habe ihn abgelöst und in jede der drei kleinen Öffnungen ein wenig Leichtlauf-Feinmechaniköl getröpfelt.Jetzt läuft er wieder völlig geräuschlos. Möchte mir trotzdem vorsichtshalber einen neuen Lüfter hinlegen.Ich weiß nur nucht, woher ich einen bekomme????????
    Noch etwas zum Lösen der beiden Drähte: mann kann die beiden Kunststoffecken, in denen sich die Scharniere befinden, mit einem kleinen Schraubendreher nach oben herausdrücken. Dadurch kommt man besser an die zwei kleinen Stecker.
    Wenn mir jemand sagen kann, woher ich den o.g. Lüfter bekomme, wäre ich sehr dankbar.
    Gruß! pm

  8. Kaddi schreibt:

    Hallo Old-Pete,

    du hast den Lüfter ganz ausgebaut? Magst du mal berichten, welche Schrauben zu lösen sind und welche Reihenfolge der Schritte sinnvoll ist, um das Gehäuse beschädigungsfrei zu öffnen? Das wär prima! Hast du zufällig Fotos gemacht währenddessen? Es ist immer leichter nachzuvollziehen, wenn man es vor Augen hat.

    Wenn du selbst keine Webseite hast, würde ich deine „Ausbauhilfe“ auch hier veröffentlichen bzw. es selbst einmal an meinem Laptop nachvollziehen und dokumentieren.

    Wegen eines neuen Lüfters hatte ich schon mal geguckt – kann mich aber gerade nicht entsinnen, wo ich den gefunden hatte. Info folgt.

    Vielen Dank auf jeden Fall schon mal für die anderen Tipps aus deinem Kommentar!

  9. Lui schreibt:

    Super Sache,
    freut mich hier endlich was lesen zu können von der Lüfterreinigung.
    Ich habe zwar ein X 11 aber es sind auch die KBD Schrauben und die 3 schwarzen Verschlüsse vorhanden.
    Hoffe das mein Lüfter danach endlich Ruhe gibt.

    Vielen Dank für diese Seite :-)

  10. Lui schreibt:

    Edit zu meinem vorigen Beitrag bei einem X 11 finktioniert es nicht weil ein geschlossenes Gehäuse drüber ist.

  11. Old-Pete schreibt:

    An Kaddi und andere Wissensdurstige!
    Ich versuche es mal! Also: Akku und Netzteil ab!
    – PC auf den Deckel legen und alle Schrauben lösen (vorsichtshalber auch 2xHDD), Memory und Mini-PCI nicht nötig.
    – Umdrehen, Deckel auf, mit kleinem Schraubendreher in die kleinen Schlitze zw. Strg und Win-Taste, Leertaste und Pfeil ab-Taste und sachte zu dir ziehenbis es leicht knackt. Dann Tastatur sachte nach oben anheben. Dabei knacken wieder ein paar Arretierungen,muß aber so sein.

  12. Old-Pete schreibt:

    Fortsetzung Ausbau Lüfter!
    – in die kleinen Schlitze der Abdeckungen der Deckelscharniere rein und anheben. Verkleidung sachte abnehmen, Schrauben lösen, Stecker linkes Scharnier(schwarze Folie) gerade nach oben ausheben, rechtes Scharnier 2 Ministecker abziehen.
    Deckel (Desktop)ausheben.
    – Tastaturflachkabel vom Board lösen: braune Klemmleiste ca.1 mm in deine Richtung ziehen, leicht hochheben und Kabel abziehen. Beim Einbau umgekehrte Folge.
    – Schraube (Höhe Großschreibtaste links)entfernen.
    Bis hierher bestimmt der „Arzt“ die Reihenfolge( erst Tastatur, dann Deckel oder so)
    -Gehäuse anheben und nach links klappen als wenn du eine Seite umblätterst.
    – 2 Lüfterschrauben lösen, weißen Stecker abziehen. Lüfter wechseln oder nur richtig sauber machen, je nachdem was er schon für Geräusche macht.
    Einbau dem entsprechend umgekehrt.
    Viel Spaß!

    Old-Pete

  13. Kaddi schreibt:

    Wie? So einfach? Wenn ich alle Schrauben gelöst hab, geht das komplette Gehäuse „von allein“ auf? Dann probier ich das auch mal.

    Den Link zu dem Lüfter hab ich leider nicht wieder gefunden, dafür einen anderen. Ob das wirklich der richtige Lüfter ist, sollte nochmal überprüft werden!

    Update:
    Ah, das geht noch weiter! Ok ;-)

    Update vom Update:
    Wo hast du denn deinen neuen Lüfter gekauft, Old-Pete? Und welches X10 Modell hast du genau?

  14. Old-Pete schreibt:

    mein Lüfter ist nicht neu aber i.O. Ich habe einen X10 1300. mehr weiß ich auch nicht.

  15. Diamond schreibt:

    ciao all

    ersatzteile für diverse notebooks findet man hier:

    http://www.ipc-computer.de/

    habe die scharniere für mein samsung x10 von dort – sehr schnelle abwicklung.

  16. Berian Moide schreibt:

    Interessanter Ansatz, der zu verfolgen wre.

  17. schlunzanton schreibt:

    hallo zusammen,

    wirklich sehr gute anleitungen!! habe mein X10 1400 in den letzten jahren bestimmt 5 mal auseinander gebaut und gesäubert. mittlerweile gehts auch ohne anleitung fast blind. ich hatte auch mal von http://www.combase-direct.com eine exakte bauanleitung von dem gerät, auf dem alle teilenummern dabei standen. leider haben die ihren ersatzteilshop inzwischen geschlossen. hat zufällig noch wer diese anleitung?? bin nämlich auf der suche nach dem stecker inkl. kabel, der bei dem linken scharnier vom mainboard zum display geht. durch hundertausendmal aufklappen ist da irgendwie nen knax drin.

    schon mal besten dank im vorraus.

    ps: falls noch wer bilder vom innenleben benötig, kann sich gerne melden. habs grad komplett zerlegt.

  18. russische, kyrillische Tastatur und Tastaturaufkleber | Tastaturaufkleber schreibt:

    […] Kaddi und das Leben in der Draussenwelt » Blog Archive … – Nachdem nun vor zwei Wochen die Scharniere meines Notebooks ausgetauscht wurden (Beitrag folgt findet sich hier), hab ich mich heute mal an den Lüfter gemacht. Der ist schon seit Tastatur-Schrauben auf der Unterseite … szu='http%3A%2F%2Fwww.aufklebertastatur.de%2F2009%2F09%2F23%2Ftastaturaufkleber-russisch-kyrillisch%2F'; szt='Russische+kyrillische+Tastatur+Aufkleber+'; Dieser Beitrag wurde unter Russische Tastatur, Tastaturaufkleber abgelegt und mit kyrillische tastaturaufkleber, Russische Tastatur, russische tastaturaufkleber verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Auf aufklebertastatur.de Tastaturaufkleber → […]

  19. maggy schreibt:

    Hi,

    habe gerade diese Anleitung zum Lüfter reinigen entdeckt auf der Suche nach Anleitungen zum Wechseln der Festplatte beim Samsung X10 und werde mir den Lüfter wohl auch noch vornehmen. Aber im Moment versuche ich noch die alte Festplatte zu entfernen. Kann mir vielleicht jemand sagen ob ich die Verbindung zum Laptop an der Platte löse oder an der Laptop Seite? Keins von beiden scheint ohne weiteres abzugehen und ich habe Angst etwas kaputt zu machen. Wäre sehr dankbar für Hinweise :)

    Magda

    PS: http://img186.imageshack.us/img186/8169/dsc01033l.jpg Unterseite der Festplatte mit dem Kabel
    http://img827.imageshack.us/img827/1076/dsc01034ei.jpg von oben

  20. maggy schreibt:

    ^^ habs inzwischen abbekommen :)

  21. Kaddi schreibt:

    Hallo Magda,
    gut, dass du es hinbekommen hast. Ich hätte das alte Teil erstmal wieder vor kramen müssen, um zu gucken.

  22. Werter schreibt:

    Hallöchen,

    bin zu blöd um herauszufinden wie ich das Laufwerk vom X10
    wechseln kann.
    Kann jemand helfen? Schnell?

    Vielen Dank!

  23. nikki schreibt:

    Hallo Kaddi, vielen Dank für diesen Beitrag, und auch insbesondere Dank an Andreas Werner für die Beschreibung des Lüftertausches. Habe gerade den Lüfter getauscht und es hat prima geklappt! Ich hänge an meinem Samsung X10plus und nach aufrüsten auf 2GB RAM und Lüftertausch funktioniert er auch immer noch super!

Schreibe einen Kommentar.